Projekt simKMU

Internetbasierte Simulationsanwendungen für KMU

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Projektzeitraum: 01.02.2008 bis 31.01.2011

 

Das Projekt

Das Kürzel „simKMU“ steht für das Projekt „Entwicklung unternehmensübergreifender, prozessintegrierter und webbasierter Simulationsdienstleistungen und Geschäftsmodelle für KMU“.

Ziel des vom BMWi geförderten Projekts war die Stärkung der Wettbewerbsfä­higkeit von KMU durch die Bereitstellung neuer, internetbasierter Simulationsbausteine für unter­schiedlichste Anwendungen und Geschäftsmodelle.

Kernelemente des Projekts simKMU waren insbesondere die Ermittlung der spezifischen An­forderungen kleiner und mittlerer Unternehmen, die Entwicklung modularer, frei konfigu-rier­barer Simulationsbausteine, eine offene System­struktur zur Integration in bestehende IT-Ar­chitekturen sowie die internet­basierte Bereitstellung der Simulationsanwendungen.

Die zu bearbeitenden Themenschwerpunkte lagen in der Entwicklung von Simulations-lösungen in den Sektoren:

  • Logistik
  • Produktionssysteme und Verfahrensabläufe
  • Geschäftsprozesse

Als zentrales Ergebnis des Projekts wurde eine prototypische Test- und Anwendungsplatt-form geschaffen, die es Anbietern von Simulationslösungen die Möglichkeit eröffnet, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren.

 

Projektkonsortium

  • carat robotic innovation GmbH (Dortmund)
  • Fraunhofer-Institut für Produktions­technik und Automatisierung (IPA, Stuttgart)
  • medomus Technologien und Services GmbH (Köln)
  • IN-telegence GmbH (Köln)
  • SimulationsDienst­leistungsZentrum  (SDZ GmbH, Dortmund)
  • Drucke­rei Süd Bauch GmbH & Co. KG (Chemnitz)

Im simKMU-Verbundprojekt war proXperts im Unterauftrag des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) für den Bereich „Marktkommunikation und Projekttransfer“ zuständig.